Mechanics Free Kick

Aus Football-Regeln Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

7er-Crew

Positionen

  • Referee
Hinter dem Return-Team, in der Feldmitte, eher an der Endlinie
Überwacht die Play Clock
Überwacht ob Team A mindestens vier Spieler auf jeder Seite des Balles hat.
  • Linesman und Line Judge
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team Bs Goalline
  • Side Judge und Field Judge
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team Bs Restraining Line.
Sie räumen, wenn nötig, die Schiedsrichter-Zone Richtung Bs Endzone
  • Back Judge und Umpire
BJ übergibt dem Kicker den Ball
BJ stellt sich auf Pressbox-Seite auf
U stellt sich gegenüber auf
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team As Restraining Line.
Sie räumen, wenn nötig, die Schiedsrichter-Zone Richtung As Endzone

Vor dem Kick

Zählen der Spieler BJ übergibt den Ball an den Kicker. Eine Einweisung des Kickers wird nur wenn nötig vorgenommen. Danach begibt er sich auf seine Position. Das Kicking Team zählen U, BJ, SJ und FJ. Sie stimmen sich dann mit den jeweiligen Zusatzsignalen ab. R, LM und LJ zählen das Receiving Team. Auch hier ist die Abstimmung per Zeichen notwendig.

Schlüsselspieler Die vier Schiedsrichter an den Restraining Lines übernehmen mit dem Kick je zwei Schlüsselspieler. Dafür werden die Spieler des Kicking Teams von außen nach innen gezählt. FJ und SJ übernehmen dabei #2 und # 3 auf ihrer Seite. BJ und U #4 und #5 wobei der U auch noch die Verantwortung für den Kicker hat. Diese Spieler werden mit dem Kick bis zum ersten Kontakt überwacht.

Kick erfolgt

BJ, U, SJ und FJ überwachen beim Kick ihre jeweilige Restraining Line. Sollte Team A beim Kick im Offside sein, sollen die Schiedsrichter nicht zu streng sein, wenn es ein weiter Kick ist. Bei einem kurzen Kick sollte genauer auf die Einhaltung der Regel geachtet werden.

Mit dem Kick bewegen sich U und BJ zügig auf das Feld. Dabei laufen sie in einem 45-Grad-Winkel rein, wobei ihr Ziel die 50 zwischen Hash Marks und 9-Meter-Markierung ist. Danach bleiben sie vor dem Return und sollten vor den Returner As Goalline erreichen.

Sobald der Kick durchgeführt wurde begeben sich SJ und FJ max. 10 Meter nach vorne. Dabei bleiben sie außerhalb der Seitenlinie in ihrer Zone. Auch die beiden bleiben vor dem Returner und sollten vor ihm die Goalline erreichen.

Alle vier achten auf die Aktionen vor dem Ballträger und damit auf Fouls wie Halten, Illgealer Block in den Rücken oder Illegale tiefe Blocks.

Wenn der Kick in der Luft ist bleiben LJ und LM auf Höhe der Goalline bis sie nicht mehr angegriffen wird. Der Grund dafür ist einfach. Sie müssen sehen können ob ein Free Kick unberührt in Teams Bs Endzone den Boden berührt. Sobald der Ball das erste mal legal im Feld berührt wird starten sie mit dem entsprechenden Zusatzsignal die Uhr. Dabei sollte beachtet werden, dass die Uhr ebenfalls gestartet wird, wenn der Kick in der Endzone berührt wird und der Ball dann über die Goalline ins Fels gelangt, selbst wenn es noch keine Berührung im Feld gab. Wenn der Ball zurück getragen wird, sind sie für den Forward Progress verantwortlich. Die letzten drei Meter vor As Endzone geben sie diese Verantwortung an SJ bzw. FJ ab. Und ganz wichtig am Ende des Returns muss die Uhr angehalten werden, außer bei einem Touchdown ;).

Referee muss das Zeichen zum starten der Uhr nicht geben, es kann jedoch sehr hilfreich sein. Wenn der Returner mit dem Ball unterwegs ist, folgt er und überwacht die Aktionen um und hinter dem Ballträger.

6er-Crew

Positionen

  • Referee
Hinter dem Return-Team, in der Feldmitte, eher an der Endlinie
Überwacht die Play Clock
Überwacht ob Team A mindestens vier Spieler auf jeder Seite des Balles hat.
  • Linesman und Line Judge
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team Bs Goalline
  • Side Judge und Field Judge
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team Bs Restraining Line.
Sie räumen, wenn nötig, die Schiedsrichter-Zone
  • Umpire
U übergibt dem Kicker den Ball
U stellt sich gegenüber Pressbox-Seite auf
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team As Restraining Line.
Er räumt, wenn nötig, die Schiedsrichter-Zone Richtung As Endzone

Vor dem Kick

Zählen der Spieler U übergibt den Ball an den Kicker. Eine Einweisung des Kickers wird nur wenn nötig vorgenommen. Danach begibt er sich auf seine Position. Das Kicking Team zählen U, SJ und FJ. Sie stimmen sich dann mit den jeweiligen Zusatzsignalen ab. R, LM und LJ zählen das Receiving Team. Auch hier ist die Abstimmung per Zeichen notwendig.

Kick erfolgt

U, SJ und FJ überwachen beim Kick ihre jeweilige Restraining Line. Sollte Team A beim Kick im Offside sein, sollen die Schiedsrichter nicht zu streng sein, wenn es ein weiter Kick ist. Bei einem kurzen Kick sollte genauer auf die Einhaltung der Regel geachtet werden.

Mit dem Kick bewegt sich der U zügig auf das Feld.Dabei läuft er in einem 45-Grad-Winkel rein, wobei ihr Ziel die 50 in der Feldmitte ist. Danach bleibt er vor dem Return und sollte vor den Returner As Goalline erreichen.

Sobald der Kick durchgeführt wurde begeben sich SJ und FJ max. 10 Meter nach vorne. Dabei bleiben sie außerhalb der Seitenlinie in ihrer Zone. Auch die beiden bleiben vor dem Returner und sollten vor ihm die Goalline erreichen.

Alle drei achten auf die Aktionen vor dem Ballträger und damit auf Fouls wie Halten, Illgealer Block in den Rücken oder Illegale tiefe Blocks.

Wenn der Kick in der Luft ist bleiben LJ und LM auf Höhe der Goalline bis sie nicht mehr angegriffen wird. Der Grund dafür ist einfach. Sie müssen sehen können ob ein Free Kick unberührt in Teams Bs Endzone den Boden berührt. Sobald der Ball das erste mal legal im Feld berührt wird starten sie mit dem entsprechenden Zusatzsignal die Uhr. Dabei sollte beachtet werden, dass die Uhr ebenfalls gestartet wird, wenn der Kick in der Endzone berührt wird und der Ball dann über die Goalline ins Fels gelangt, selbst wenn es noch keine Berührung im Feld gab. Wenn der Ball zurück getragen wird, sind sie für den Forward Progress verantwortlich. Die letzten drei Meter vor As Endzone geben sie diese Verantwortung an SJ bzw. FJ ab. Und ganz wichtig am Ende des Returns muss die Uhr angehalten werden, außer bei einem Touchdown.

Referee muss das Zeichen zum starten der Uhr nicht geben, es kann jedoch sehr hilfreich sein. Wenn der Returner mit dem Ball unterwegs ist, folgt er und überwacht die Aktionen um und hinter dem Ballträger.

5er-Crew

Positionen

  • Referee
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team Bs Goalline auf der Pressbox-Seite
Überwacht die Play Clock
Überwacht ob Team A mindestens vier Spieler auf jeder Seite des Balles hat.
  • Umpire
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team Bs Goalline gegenüber des R
  • Linesman und Line Judge
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team Bs Restraining Line.
Sie räumen, wenn nötig, die Schiedsrichter-Zone auf ihrer Seite
  • Back Judge
BJ übergibt dem Kicker den Ball
BJ stellt sich auf Pressbox-Seite auf
Außerhalb der Seitenlinie auf Höhe von Team As Restraining Line.
Er räumt, wenn nötig, die Schiedsrichter-Zone auf seiner Seite

Vor dem Kick

Zählen der Spieler BJ übergibt den Ball an den Kicker. Eine Einweisung des Kickers wird nur, wenn nötig, vorgenommen. Danach begibt er sich auf seine Position. Das Kicking Team zählen BJ,LJ und LM. Sie stimmen sich dann mit den jeweiligen Zusatzsignalen ab. R und U zählen das Receiving Team. Auch hier ist die Abstimmung per Zeichen notwendig.

Kick erfolgt

BJ, LM und LJ überwachen beim Kick ihre jeweilige Restraining Line. Sollte Team A beim Kick im Offside sein, sollen die Schiedsrichter nicht zu streng sein, wenn es ein weiter Kick ist. Bei einem kurzen Kick sollte genauer auf die Einhaltung der Regel geachtet werden.

Mit dem Kick bewegt sich der BJ zügig auf das Feld. Dabei läuft er in einem 45-Grad-Winkel rein, wobei ihr Ziel die 50 in der Feldmitte ist. Danach bleibt er vor dem Return und sollte vor den Returner As Goalline erreichen.

Sobald der Kick durchgeführt wurde begeben sich LJ und LM max. 10 Meter nach vorne. Dabei bleiben sie außerhalb der Seitenlinie in ihrer Zone. Auch die beiden bleiben vor dem Returner und sollten vor ihm die Goalline erreichen.

Alle drei achten auf die Aktionen vor dem Ballträger und damit auf Fouls wie z.B. Halten, Illgealer Block in den Rücken oder Illegale tiefe Blocks.

Wenn der Kick in der Luft ist bleiben R und U auf Höhe der Goalline bis sie nicht mehr angegriffen wird. Der Grund dafür ist einfach. Sie müssen sehen können ob ein Free Kick unberührt in Teams Bs Endzone den Boden berührt. Sobald der Ball das erste mal legal im Feld berührt wird starten sie mit dem entsprechenden Zusatzsignal die Uhr. Dabei sollte beachtet werden, dass die Uhr ebenfalls gestartet wird, wenn der Kick in der Endzone berührt wird und der Ball dann über die Goalline ins Fels gelangt, selbst wenn es noch keine Berührung im Feld gab. Wenn der Ball zurück getragen wird, sind sie für den Forward Progress verantwortlich. Die letzten drei Meter vor As Endzone geben sie diese Verantwortung an LM bzw. LJ ab. Und ganz wichtig am Ende des Returns muss die Uhr angehalten werden, außer bei einem Touchdown.