Spots

Aus Football-Regeln Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Enforcement Spot

Enforcement Spot ist der Punkt, von dem aus eine Strafe für ein Foul oder eine Violation durchgeführt wird.

Previous Spot

Previous Spot ist der Punkt, an dem der Ball zuletzt ins Spiel gebracht wurde.

Succeeding Spot

Succeeding Spot ist der Punkt, an dem der Ball das nächste Mal ins Spiel gebracht wird.

Dead Ball Spot

Dead Ball Spot ist der Punkt, an dem der Ball dead wurde.

Spot of Foul

Spot of Foul ist der Punkt, an dem sich das Foul ereignet. Befindet sich dieser Punkt im Aus zwischen den Goallines, so ist er der Schnittpunkt der nächsten Hash Mark mit der verlängerten Meterlinie, die sich zum Punkt des Fouls erstreckt. Befindet sich dieser Punkt im Aus zwischen der Goalline und der Endlinie, ist das Foul in der Endzone.

Out-of-bounds

Spot Out-of-bounds Spot ist der Punkt, an dem der Ball gemäß den Regeln dead wird, weil er ins Aus geht oder für im Aus erklärt wird.

Inbounds Spot

Der Inbounds Spot ist der Schnittpunkt der nächsten Hash Mark mit der Meterlinie, die sich entweder durch den Dead Ball Spot oder den Punkt zieht, an dem der Ball nach einer Strafe in einer Seitenzone verbleibt.

Punkt, an dem der Lauf endet

Der Punkt, an dem der Lauf endet, ist der Punkt, an dem:

  1. der Ball im Besitz eines Spielers für dead erklärt wird;
  2. ein Spieler den Ballbesitz durch einen Fumble verliert;
  3. sich eine Ballübergabe ereignet;
  4. ein illegaler Vorwärtspass geworfen wird;
  5. ein Rückpass geworfen wird;
  6. ein illegaler Scrimmage Kick jenseits der neutrale Zone durchgeführt wird;
  7. sich ein Return-Kick ereignet;
  8. Spieler Ballbesitz unter den Voraussetzungen der „Momentum Regel“ erlangt wird.

Punkt, an dem der Kick endet

Ein Scrimmage Kick, der die neutrale Zone überquert, endet an dem Punkt, an dem Ballbesitz erlangt, wiedererlangt oder der Ball gemäß der Regel für dead erklärt wird.

Basic Spot

Der Basic Spot ist ein Fixpunkt zur Feststellung des Enforcement Spots für Strafen nach dem Drei-und-Eins-Prinzip.

Postscrimmage Kick

Spot Der Postscrimmage Kick Spot dient als Basic Spot, wenn die Postscrimmage Kick Durchführung zutrifft.

  1. Endet der Kick, außer in den nachfolgend aufgeführten Spezialfällen, im Spielfeld, ist der Postscrimmage Kick Spot der Punkt, an dem der Kick endet.
  2. Wenn der Kick in Team B’s Endzone endet, ist der Postscrimmage Kick Spot Team B’s 20-Meterlinie.

Spezialfälle:

  • Bleibt der Ball bei einem erfolglosen Fieldgoalversuch unberührt von Team B, nachdem er die neutrale Zone überquert hat, und wird jenseits der neutralen Zone für dead erklärt, dann ist der Postscrimmage Kick Spot:
    • der Previous Spot, wenn dieser sich auf oder außerhalb Team B’s 20-Meterlinie befand.
    • Team B’s 20-Meterlinie, wenn der Previous Spot sich zwischen Team B’s 20-Meterlinie und dessen Goalline befand.
  • Wenn Regel 6-3-11 zutrifft, ist der Postscrimmage Kick Spot Team B’s 20-Meterlinie.
  • Wenn Regel 6-5-1-b zutrifft, ist der Postscrimmage Kick Spot der Punkt, an dem der Receiver zuerst den Kick berührt.