Scrimmage Kick


Warning: Parameter 1 to Cite::clearState() expected to be a reference, value given in /var/www/ud01_89/html/wiki/includes/Hooks.php on line 195
Aus Football-Schiedsrichter Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scrimmage Kick
Regel 6-3


Ein Scrimmage Kick wird, im Gegensatz zum Free Kick, aus einer Scrimmage-Formation ausgeführt. Zu diesen zählen Punts und Field Goals. Da sich die Regeln bei Kicks wesentlich von den normalen Regeln unterscheiden folgt hier nun ein Überblick, wann wer einen Scrimmage Kick berühren darf.

Scrimmage Kick überquert nicht die neutrale Zone (Regel 6-3-1)

Sollte ein Scrimmage Kick die neutrale Zone nicht überqueren ist der Ball frei und kann von jedem Spieler aufgenommen und weiter getragen werden. Dabei ist es egal ob der Kick geblockt wird oder nicht.

Beispiel: Der Punter A-11 trifft den Ball schlecht und dieser landet hinter der neutralen Zone. Jetzt kann einer seiner Mitspieler den Ball aufnehmen und versuchen ein First Down zu erreichen. Genauso kann ein Spieler von Team B den Ball für sein Team erobern.

Scrimmage Kick überquert die neutrale Zone (Regel 6-3-2)

Als erstes muss einmal definiert werden, wann ein Scrimmage Kick die neutrale Zone überquert hat. Das ist geschehen, wenn der Ball etwas jenseits der neutrale Zone berührt. Den Boden, einen Spieler, einen Schiedsrichter oder irgendetwas anderes. Das bedeutet, dass der Ball die neutrale Zone überquert hat, wenn der Ball wieder zurück hinter die neutrale Zone springt.

Ab diesem Zeitpunkt darf Team A den Ball nicht berühren bevor er von Team B berührt wurde. So eine Berührung ist eine Violation und gibt Team B das Privileg den Ball an der Stelle der Berührung zu übernehmen. Dabei ist es egal, was nach der Berührung passiert. Außerdem wird dieses Privileg durch die Annahme einer Strafe aufgehoben.

Die Touching-Violation beendet also nicht automatisch den Spielzug. Erst wenn Team A den Ball fängt oder recovert ist der Ball dead und Team B kann den Ball an der Stelle der illegalen Berührung übernehmen.

Ausnahme: Der Block eines Scrimmage Kicks in und bis zu drei Meter jenseits der neutralen Zone wird so gehandhabt als wäre dieser Block hinter der neutralen Zone geschehen.

Berührung von Team B jenseits der neutralen Zone

Wird der Kick von einem Team B-Spieler gefangen oder recovert bleibt der Ball im Spiel (Ausnahme: Fair Catch) und der Spieler kann mit dem Ball laufen. Sollte der Ball von einem B-Spieler vor einem Gegner berührt werden, ist er frei und kann von jedem Team erobert werden. Wird der Ball jedoch von Team A gefangen oder recovert ist der Ball dead und gehört Team A an diesem Punkt. Es handelt sich, auch nach einer Berührung, immer noch um einen Kick.

Achtung: Sollte Team B bei einem Return den Ball verlieren ist das ein Fumble, welcher von B aufgenommen hat und advanct werden kann. Der Ball wird nicht sofort dead, wenn er von A gesichert wird, da der Kick bereits vorbei ist.

Erzwungene Berührung

Wenn ein Spieler von einem Gegner geblockt, so dass dieser den Ball berührt wird diese Berührung nicht beachtet. Genauso, wenn der Ball von einem Spieler geschlagen wird und dadurch einen Gegner trifft. Sollte eine erzwungene Berührung dazu führen, dass der Ball einen anderen Spieler berührt, wird dieser Kontakt wieder beachtet.

Scrimmage Kick im Aus

Geht ein Scrimmage Kick zwischen den Goallines ins Aus gehört der Ball dem Receiving Team an dem Punkt, an dem der Ball ins Aus ging. Das gleiche gilt, wenn der Ball im Feld zur Ruhe kommt und niemand versucht ihn zu erobern. Beispiel: Team A versucht kurz vor Schluss ein Field Goal. Da noch wenig Zeit auf der Uhr ist machen sie das bereits beim 3. Versuch. Der Kick wird geblockt und geht hinter der neutralen Zone ins Aus. Dadurch kommt das Receiving Team in Ballbesitz. Anders wäre es, wenn das Kicking Team den Ball im Feld gesichert hätte. Dann hätten sie noch den vierten Versuch. Je nachdem wieviel Zeit noch auf der Uhr ist.

Geht ein Scrimmage Kick durch die Endzone ins Aus, gehört der Ball dem Team welches diese verteidigt. Ausnahme: Field Goal Außerdem wird der Ball dead wenn der Kick den Boden der Endzone berührt und dabei jenseits der neutralen Zone und unberührt von Team B ist.

Legale & illegale Scrimmage Kicks

Sollte sich ein Spieler mit dem gesamten Körper jenseits der neutralen Zone befinden und einen Scrimmage Kick durchführen ist das ein illegaler Kick, wodurch der Ball dead wird. Strafe: 5 Yards vom Previous Spot und Downverlust.

Ein Return Kick macht den Ball ebenfalls dead und ist ein illegaler Kick. Das wäre z.B. der Returner, der den Punt fängt und wieder zurück kickt. Die Strafe beträgt 5 Yards vom Punkt des Fouls.

Freier Ball hinter der Goalline

Es ist eine Violation für illegales Berühren, wenn ein Team A-Spieler einen Scrimmage Kick in Team Bs Endzone schlägt, nachdem der Kick die neutrale Zone überquert hat und danach unberührt von Team B ist. Der Punkt der Violation ist Team Bs 20-Yard-Linie. Somit hat B das Recht den Ball an dieser Stelle als nächstes ins Spiel zu bringen. Das Schlagen des Balles in der Endzone ist hier kein Foul.

Spieler im Aus

Kein Spieler von Team A darf während eines Scrimmage-Kick-Downs ins Aus gehen und wieder ins Spielfeld zurück kehren. Das gilt auch, wenn der Spieler nur versehentlich auf die Seitenlinie tritt. Ausnahme: Wenn der Spieler ins Aus geblockt wurde und versucht sofort wieder ins Feld zu kommen. Strafe: 5 Yards vom Previous Spot oder 5 Yards von dem Punkt an dem der Ball dead wird und zu Team B gehört.

Fouls durch das Kicking Team

Alle Fouls, außer Behinderung beim Fangen eines Kick, während eines Scrimmage Kick können vom Previous Spot mit Wiederholung des Downs oder von dem Punkt durchgeführt werden, an dem der anschließende Dead Ball zu Team B gehört.

Ausnahme zur Nummerierung

Im Gegensatz zu einer normalen Offense-Formation braucht die Offense nicht unbedingt fünf Linemen mit einer Nummer zwischen 50 und 79, wenn sie in einer Scrimmage Kick Formation aufgestellt ist.

Scrimmage Kick Formation

Um in einer Scrimmage Kick Formation zu stehen müssen drei Bedingungen erfüllt sein.

  • Wenigstens ein Spieler steht mindestens zehn Meter hinter der neutralen Zone befindet oder es befinden sich ein Holder und Kicker mindestens sieben Meter hinter der neutralen Zone.
  • Es befindet sich kein Spieler in einer Position einen Hand-zu-Hand-Snap zu erhalten
  • Es ist offensichtlich, dass ein Scrimmage Kick durchgeführt werden könnte.